Road to Bachelor | Ein Blog zu unserer Bachelorarbeit
1008
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-1008,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Das Projekt

Dieses Projekt setzt sich aus den beiden Bachelorarbeiten
»Visualisierung von User Experience auf Websites unter Einsatz generativer Gestaltung« von Florian Schmidt
und »Die Konzipierung, Realisierung und Evaluierung einer interaktiven Umgebung.« von Manuel Schäfer
zusammen. Der Begriff »User Experience« beschreibt alle Aspekte der Erfahrungen eines Nutzers
bei der Interaktion mit einem Produkt. Wir möchten diese sogenannte »UX« beim Benutzen von Websites messen, analysieren und schließlich erleb- und begehbar machen.

Visualisierung

Dieser Teil des Projekts befasst sich damit,
die menschliche Interaktion mit einer Website zu analysieren
und anschließend visuell zu übersetzen.

Datenerfassung

Zunächst wurden relevante Interaktionen
zwischen Mensch und Website erarbeitet und anschließend gemessen.

Mausbeschleunigung

apm

Mauskoordinate

Inaktivität

Scroll

Richtungswechsel

Klick

Semiotik der Visualisierung

Für jede Variable wurde durch semiotische Hinterfragung
eine entsprechende Form erarbeitet.

Farbgebung

Blau führt als»Assoziation mit dem Himmel […], in der Kombination mit dem Ozean, zu einem Symbol von Weite und Unendlichkeit«.

Processing

Mittels »Processing« werden sämtliche Elemente der Komposition ins Visuelle übersetzt.

Bau der Blackbox

Um die entstandene Visualisierung zu inszenieren,
wurde ein interaktiver Raum konzipiert.

Archetyp

Die Inspirationsgrundlage für die Black Box ist ein Projekt aus dem dritten Semester. Damals machte man sich eine mittels Spiegeln erzeugte optische Täuschung zu nutze, die den Betrachter einen unendlich langen Raum sehen ließ.

Prototyp-Interaktiver-Raum

Prototyp

Um erste Informationen bezüglich der Umsetzung der Black Box zu sammeln, wurde neben der theoretischen Arbeit auch ein kleiner Prototyp gebaut. Mit diesem ließen sich viele Maße und Daten erfassen, sowie Denkansätze korrigieren.

Finaler Bauplan

Die finalen Ergebnisse aus der Recherche und den Berechnungen
wurden zur besseren Übersicht in eine digitale Reinzeichnung des Bauplans übertragen.

Konstruktion

Der erste Schritt beim Bau der Black Box war es, eine Stecksystem für die Konstruktion anzufertigen. Nach dem sorgfältigen überdenken des Vorgehens wurden dafür Aluminiumprofile auf die richtige Länge und auf Gehrung zugeschnitten, sowie Löcher vorgebohrt.

Aufbau

Nachdem die Spanplatten gestrichen und beklebt wurden,
konnten diese in den Rahmen gesteckt und verschraubt werden.
Die einzelnen Bauteile formten sich Platte für Platte zur Black Box.

Das Ergebnis der Bachelorarbeiten ist ein interaktiver Raum,
dessen Bespielung es dem Benutzer möglich macht seine eigene Interaktion zu betreten.